Mit Gas gut versorgt - in 11 Gemeinden.
Kraft-Wärme-Kopplungsanlage

Kraft-Wärme-Kopplungsanlage. Strom, Wärme und Kälte aus eigener Produktion

Geringe Emissionswerte, günstige Investitionskosten und attraktive Zuschüsse aus speziellen Förderprogrammen sprechen für den Ein- oder Umstieg auf Anlagen und Geräte, die mit Erdgas betrieben werden. Autos, Dampfstrahler oder Klimageräte lassen sich mit Erdgas kostengünstig betreiben, genauso wie Ihr Herd, Wäschetrockner oder Kamin zu Hause. Auch Blockheizkraftwerke lassen sich mit Erdgas preiswert befeuern. Bei dieser Anwendung wird der Brennstoff optimal ausgenutzt: Die bei der Verbrennung von Erdgas erzeugte mechanische Energie wird zur Stromerzeugung verwendet, die dabei entstehende Abwärme wird direkt zum Heizen oder zur Warmwasserbereitung eingesetzt. Ideal sind BHKW also überall dort, wo sowohl Wärme als auch Strom benötigt wird: Immer öfter werden sie zur dezentralen Versorgung einzelner Objekte und kleinerer Nahwärmenetze in Gewerbe und Industrie eingesetzt. BHKW können dabei als Insellösung oder zur zusätzlichen Strom- und Wärmeversorgung eingesetzt werden.

Im Folgenden haben wir einen kurzen Überblick über die Vorteile von Kraft-Wärme-Kopplungsanlagen (Blockheizkraftwerke, BHKW) für Sie zusammengestellt. Sollten nach der Lektüre dieses Textes noch Fragen offen bleiben, stellen Sie sie uns gerne per Telefon über unsere kostenfreie GVP Servicenummer oder benutzen Sie das Kontaktformular der Gasversorgung Pforzheim Land.

Wirtschaftliche Vorteile durch effiziente Primärenergie-Ausnutzung

Für viele Unternehmen und Gewerbebetriebe sind die Energiekosten ein wesentlicher Kostenblock. Die Versorgung mit Energie aus eigener Produktion rechnet sich: Durch die hohe Effizienz von BHKW-Anlagen reduziert sich der Verbrauch an Primärenergie (hier: Erdgas) im Vergleich zu einer getrennten Strom- und Wärmeerzeugung um mehr als ein Drittel. Bei der herkömmlichen Stromgewinnung in Kraftwerken wird nur 35 bis 43 Prozent der eingesetzten Primärenergie in Strom umgewandelt, wohingegen beim Betrieb einer BHKW-Anlage eine Primärenergie-Ausnutzung (Strom und Wärme) von rund 90 Prozent erreicht werden kann. Besonders wirtschaftlich arbeitet ein BHKW, wenn es in direkter Verbrauchsnähe liegt, da dann Übertragungsverluste entfallen, und wenn ein gleichbleibend hoher Wärme- bzw. Warmwasserbedarf besteht (Hotelerie, Gastronomie, Schulen, Krankenhäuser, Einkaufszentren, Firmen- und Verwaltungsgebäude,...).

Breites Leistungsspektrum

Erdgasbefeuerte Blockheizkraftwerke decken grundsätzlichen einen breiten Leistungsbereich ab: Die Spanne reicht vom Mini-BHKW* mit einer Leistung von wenigen Kilowatt bis hin zum Großkraftwerk mit einer Leistung im vierstelligen Megawattbereich. Der Eigenbetrieb von Mini-BKWH mit einer Leistung bis 50 Kilowatt ist für Handwerks- und Gewerbebetriebe, Hotels, Wellness- oder Fitnesszentren genauso interessant wie für Schulen oder Verwaltungseinheiten. Neben der hohen Wirtschaftlichkeit und den staatlichen Förderzuschüssen spricht vor allem die kompakte, betriebsfertige Bauweise für den Einsatz von Mini-BHKWs in kleineren und mittelständischen Unternehmen.

*) Mini-BHKWs werden serienmäßig angeboten und müssen am Einsatzort lediglich angeschlossen werden.

 

Info-Flyer Kraft-Wärme-Kopplungsanlagen218 kB

Gasversorgung Pforzheim Land GmbH, Sandweg 22, 75179 Pforzheim | Handelsregister Mannheim, HRB 50 39 47 | USt Id.Nr.: DE 177685419
Um diese Seite als Lesezeichen zu Speichern, drücken Sie Bitte die Tastenkombination STRG + D oder ⌘ + D (Apple OSX). Alternativ können Sie auf die Lesezeichen Schaltfläche, in oder neben der Adresszeile klicken. Hinweis schließen