Erdgas. Die Vorteile liegen auf der Hand.

Energieeffizienz und Energiesparen: diese beiden Begriffe stehen im Zentrum der Beiträge, welche die GVP im Laufe der Zeit für Sie hier zusammenträgt.

Erdgas nutzen und Tipps befolgen, dann ist das Sparen ganz einfach!

Werfen Sie also immer wieder einen Blick auf diese Seite, denn wenn Sie Erdgas nutzen und dazu noch unsere Tipps befolgen, sparen sie gleich doppelt!

Sparen mit modernen Anlagen

Dass man mit Erdgas gutes Geld sparen kann, zeigt sich besonders deutlich da, wo jeder Haushalt viel Energie benötigt: bei der Heizung und bei der Warmwasserbereitung. Für diese Bereiche gibt es besonders vielseitige Geräte der neuen Generation, welche durch optimale Energieausnutzung und lange Lebensdauer überzeugen. Seien Sie also clever beim Investieren: Was man durch eine moderne Erdgasheizung mit Brennwerttechnik spart, gleicht ihre Anschaffungskosten im Nu wieder aus. Solche Erdgasheizungen verwenden die neusten Technologien, um verlässlich auf Außentemperatur und Tageszeit zu reagieren und um individuell nach Ihrem persönlichen Wärmebedarf eingestellt werden zu können. Thermostatventile an den Heizkörpern sorgen zusätzlich für optimierten und damit sparsamen Energieverbrauch. Moderne Erdgas-Brennwertheizungen nutzen die Energie perfekt aus: Sie arbeiten mit geringem Wärmeverlust und verwerten zusätzlich die Wärme aus den Abgasen der Erdgasverbrennung. Darüber hinaus zeichnen sie sich durch eine lange Lebensdauer und durch geringen Wartungsaufwand aus: Darüber freut sich Ihr Geldbeutel!

Richtig Heizen und Lüften

Mit Raumtemperaturen über 21°C tun Sie Ihrem Körper keinen Gefallen: Optimal für die Gesundheit ist eine Temperatur von 20 bis 21°C. Verringern Sie die Raumtemperatur um nur 1ºC, so können Sie bis zu 6% der Heizkosten sparen. Senken Sie in der Nacht die Temperatur auf 16ºC ab, können nochmals ca. 6 % der Heizkosten gespart werden. Mit einer Abdichtung der Fenster oder durch geschlossene Rollläden sparen Sie weitere ca. 5 % der Heizkosten. Entlüften Sie die Heizkörper regelmäßig, auch das senkt den Energieverbrauch.

Um eine optimale Zirkulation der erwärmten Luft in den Raum zu erreichen, verdecken Sie den Heizkörper nicht durch Gardinen, Heizkörperverkleidung oder andere Gegenstände oder Möbelstücke. Thermostatventile an Heizkörpern halten die Temperatur im Raum konstant. Fällt Sonnenlicht durch die Fenster und erwärmt die Luft im Zimmer, bremst das Thermostat automatisch. Dass die Temperatur des Heizkörpers schwankt, ist also völlig normal: Verstellen Sie den Regler nur dann, wenn die Raumtemperatur nicht ihren Bedürfnissen entspricht. Sind Sie im Winter längere Zeit abwesend, können Sie die Heizung ohne Bedenken auf Frostsicherung stellen. Lüften Sie Ihre Wohnung nicht durch ständig gekippte Fenster oder Türen, sondern lieber ein oder mehrere Male pro Tag kurz und kräftig. Am besten drosseln Sie während des Lüftens auch die Heizung.

Überprüfen Sie das Alter Ihrer Anlage. Mit einem neuen Heizkessel sparen Sie 10 bis 30 % der Kosten. Wird der Kessel auch zur Warmwassererwärmung eingesetzt, verbessert sich die Ausnutzung der Anlage noch und Sie können weiter sparen.

Wasser - das kostbare Nass

Vollbäder sind teuer. Rechnet man für eine Dusche sechs Minuten, so bezahlt man für einmal baden dasselbe wie für dreimal duschen. Sparduschköpfe lassen weniger Wasser als mehr erscheinen. Dusche aus während des Einseifens: das spart zusätzlich Wasser.

Auch beim Zähneputzen sparen Sie eine Menge, wenn Sie den Hahn zwischendurch abdrehen: In drei Minuten laufen rund 20 Liter Wasser aus dem Wasserhahn. Tropfende Wasserhähne zu reparieren ist außerdem sehr sinnvoll, denn verliert ein Wasserhahn nur zehn Tropfen pro Minute, fließen pro Jahr über 33 Badewannen voll Wasser ungenutzt durch den Abfluss.

Moderne Armaturen helfen beim Sparen: Einhandmischer regulieren Wassermenge und -temperatur sehr viel besser und schneller als Zweigriff-Regler für Kalt- und Warmwasser. Mit Selbstschlussarmaturen, aus denen je nach Einstellung nur wenige Sekunden lang Wasser fließt, können Sie den Verbrauch weiter reduzieren. Installieren Sie einen Luftsprudler oder Perlator am Hahn: sie versetzen den Wasserstrahl mit Luft, wodurch dieser weicher und voluminöser erscheint und man den Hahn automatisch nicht so weit aufdreht als ohne.

Stellen Sie die Temperatur von Warmwasserspeichern nicht höher als erforderlich ein: Je größer der Temperaturunterschied zwischen Wasser und Umgebungsluft, desto mehr Wärme geht ungenutzt verloren. Bei längerer Abwesenheit und Urlaub lohnt es sich, den Warmwasserspeicher ganz abzuschalten.

Kochen wie die Profis

Es gibt viele gute Gründe dafür, mit Erdgas zu kochen: Ein Gasherd bietet nicht nur besonderen Komfort für jeden, vom Notwendigkeitskoch bis zur Profi-Küchenchefin, er spart gleichzeitig auch Energie und senkt Ihre Kosten. Die Temperaturregelung erfolgt unmittelbar durch das Kleiner- oder Größerstellen der Flamme – ohne langes Aufheizen oder Abkühlen wie es viele vom Elektroherd kennen. Die Hitzezufuhr ist zudem gleichmäßiger und stabiler, was die Voraussetzung für viele Gerichte ist, die auf dem Elektroherd nie ganz richtig gelingen. Die meisten Profiköche kochen standardmäßig mit Erdgas: erst Gasherde geben ihnen die Flexibilität, die sie benötigen, um gleichzeitig mehrere Gerichte mit unterschiedlichen Kochzeiten und -temperaturen fertig zu stellen.
Ob als Stand- oder Einbauherd, als Kochmulde oder kombinierter Gas-Heizherd: für jeden Bedarf lässt sich eine optimale Erdgas-Lösung finden.

Die Vorteile im Überblick:

  • sofort verfügbare Hitze ohne überflüssiges Vorheizen
  • stufenlos regulierbare Flamme zur optimalen Hitze
  • stabile Hitzezufuhr
  • keine Verluste durch Restwärme
  • keine besonderen und teuren Töpfe und Pfannen

Wussten Sie schon?

Erdgas ist ein flexibler Energieträger und kann in Reservoirs gut und lange gespeichert werden: Somit kann die Versorgung auch im Winter garantiert werden, wenn mehr Energiebedarf besteht als im Sommer. Für den Verbraucher allerdings benötigt Erdgas - genau wie Strom - keinen Lagerplatz.

Gasversorgung Pforzheim Land GmbH, Sandweg 22, 75179 Pforzheim | Handelsregister Mannheim, HRB 50 39 47 | USt Id.Nr.: DE 177685419
Um diese Seite als Lesezeichen zu Speichern, drücken Sie Bitte die Tastenkombination STRG + D oder ⌘ + D (Apple OSX). Alternativ können Sie auf die Lesezeichen Schaltfläche, in oder neben der Adresszeile klicken. Hinweis schließen